Springerverlag dankt ehrenamtlichen Gutachtern

20.12.2017

Simone Winter (Ag BIB) vor der Zeitschriften-Ausleihe der wissenschaftlichen Bibliothek des IPK.

Um die Qualität wissenschaftlichen Publizierens zu gewährleisten, überprüfen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, welche ausgewiesene Experten des jeweiligen Gebietes sein müssen, ehrenamtlich Vollständigkeit, Neuheit und Nachvollziehbarkeit eingereichter Beiträge, in einem so genannten peer-reviewing Prozess.
Obwohl dieser Prozess sehr zeitaufwendig ist, wird er in der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen. Neben anderen Verlagen hat nun Springer begonnen, dies zu ändern. Springer zeichnet dazu in den verschiedenen Fachgebieten die unterstützenden Fachgutachter durch namentliche Nennung aus. Unter den Genannten sind auch zwei Mitarbeitende des IPK, Dr. Marion Röder (Ag Gen- und Genomkartierung) für die Zeitschrift [link]Molecular Breeding und Dr. Götz Hensel (Ag Pflanzliche Reproduktionsbiologie) für die Zeitschrift [link]Plant Cell, Tissue & Organ Culture.
Wie den [link]Forschungsberichten des IPK zu entnehmen ist, engagieren sich auch andere Wissenschaftler des Institutes als Fachgutachter für Zeitschriften und/oder Projektausschreibungen.

Link zur [link]Danksagung.