Zuwendungsbescheid zur Optimierung der energetischen Versorgung des IPK-Campus übergeben

11.05.2017

Am 10. Mai übergab Jürgen Ude, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt, den Zuwendungsbescheid des Landes für den Neubau einer Trafo- und Baustromstation für die Pflanzenkulturhalle in Höhe von ca. 976.000 Euro persönlich an den Geschäftsführenden Direktor Andreas Graner und an Johannes Heilmann, Administrativer Leiter des IPK. Das Institut wird mit insgesamt ca. 30,7 Millionen Euro pro Jahr von Bund und Land gefördert. Die Maßnahme ist Teil der energetischen Optimierung der Forschungsinfrastruktur des IPK in Gatersleben, die mit insgesamt 5 Mio. EUR gefördert wird und von zentraler Bedeutung für den Betrieb der derzeit in Fertigstellung begriffenen Pflanzenkulturhalle ist. Sie wird der großflächigen Anzucht von Pflanzen unter hochkontrollierten Umweltbedingungen und der umfassenden, präzisen und automatisierten Erfassung ihrer Eigenschaften (Phänotypisierung) dienen.