Kurzportrait

Das Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK) ist eine gemeinnützige Forschungseinrichtung und Mitglied der [link]Leibniz-Gemeinschaft (WGL)Es ist Zentrum und Ausgangspunkt des [link]Biotech-Campus am Standort Gatersleben.

Unsere Vision

Das IPK als eine der international führenden wissenschaftlichen Einrichtungen auf den Gebieten der Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung trägt mit seinen Forschungsarbeiten und der Bereitstellung von Serviceleistungen und einer modernen Forschungsinfrastruktur substanziell zur Erhaltung, Erforschung und Nutzung der Kulturpflanzenbiodiversität und damit zur Bewältigung folgender globaler umweltbezogener Zukunftsaufgabenbei:

a.     Sicherung der Nahrungsmittelversorgung einer wachsenden Weltbevölkerung,

b.     Versorgung mit nachwachsenden Roh- und Wertstoffen und erneuerbaren Energieträgern,

c.      Weiterentwicklung einer nachhaltigen Ressourcen- und umweltschonenden Pflanzenproduktion und

d.     Anpassung der landwirtschaftlichen Primärproduktion an die Folgen des Klimawandels.

Mit der Zusammenführung von wissenschaftlicher Exzellenz und gesellschaftlicher Relevanz sieht sich das IPK als Katalysator für einen gesellschaftlichen Wandlungsprozess, der auf eine effiziente und nachhaltige Nahrungs-, Energie- und Rohstoffversorgung abzielt. Durch die Aufklärung grundlegender Prinzipien der pflanzlichen Leistungsfähigkeit und der Ressourceneffizienz erfolgt die Entwicklung innovativer Lösungsansätze, die eine wissensbasierte Erhaltung und Nutzung der Biodiversität der Kulturpflanzen und ihren genetischen Ressourcen ermöglichen.

Unsere Stärke

Das Institut bezieht seine Stärke aus der Nutzung der enormen biologischen Vielfalt, die in seiner weltweit bekannten Kulturpflanzenbank, auch [link]Genbank genannt, bewahrt, analysiert und genutzt wird. Darüber hinaus profitiert das IPK aus der interdisziplinären Zusammenarbeit der verschiedenen biologischen Fachrichtungen sowohl innerhalb des Institutes aber auch mit externen Partnern, welche u. a. durch die gemeinsame Nutzung der am Institut beheimateten innovativen Forschungsinfrastrukturen zur Erhöhung von Synergien führt.

Unsere Forschungsschwerpunkte

In den fünf im Folgenden beschriebenen abteilungsübergreifenden [link]Forschungsschwerpunkten werden wissenschaftliche Erkenntnisse sowie biotechnologische und züchterische Innovationen angestrebt, die Beiträge zur Lösung der oben genannten Problemkomplexe liefern. Ihre Bearbeitung deckt die gesamte wissenschaftliche Wertschöpfungskette, von der Grundlagenforschung bis hin zu angewandten Fragestellungen und der Entwicklung von enabling Technologien ab.