Leitung und Organisation

Das Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK) ist eine [link]Stiftung des öffentlichen Rechts und Mitglied der [link]Leibniz-Gemeinschaft (WGL). Es untersteht dem Schutz und der Aufsicht des Landes Sachsen-Anhalt.

 

[link]Stiftungsorgane: Die Organe der Stiftung sind der Stiftungsrat, das Direktorium und der Wissenschaftliche Beirat.

Ein Genbank-Nutzerbeirat berät die Genbank hinsichtlich des Verbesserungspotenzials von Struktur und Arbeitsweise aus Sicht der Stakeholder.

 

[link]Institutsleitung/Geschäftsführung: Der Geschäftsführende Direktor und der Administrative Leiter bilden als Teil des Direktoriums die Geschäftsführung. 

 

Die Institutsstruktur ist in die vier [link]Wissenschaftlichen Abteilungen Genbank, Züchtungsforschung, Molekulare Genetik sowie Physiologie und Zellbiologie gegliedert. Diese bieten den wissenschaftlichen Gruppen den Rahmen für ihre Forschungsthemen. Darüber hinaus gibt es [link]unabhängige Arbeitsgruppen, die den wissenschaftlichen Abteilungen des Institutes nicht zugeordnet sind. Als Serviceeinrichtung unterstützt die [link]Abteilung Verwaltung und Zentrale Dienste die Forschungsarbeiten der Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen des IPK und nimmt grundlegende administrative Aufgaben wahr.

 

Die [link]Bioinformatik-Plattform des Instituts ist eine Struktur, in der die hier beteiligten wissenschaftlichen Arbeitsgruppen im Bioinformatikzentrum des IPK abteilungsübergreifend zusammenarbeiten.