Bewerbungsstart für Sommerschule BioBYTE

29.01.2019

Was ist eigentlich Bioinformatik?
Bioinformatik ist einer der spannendsten Wissenschaftsbereiche, den es aktuell gibt. Ohne Bioinformatik könntest Du heute beispielsweise nicht vergleichen, wer mit wem verwandt ist. Ebenso könnten keine neuen Medikamente hergestellt werden. Was die Bioinformatik noch alles umfasst und warum diese die Brücke zwischen verschiedenen Forschungsbereichen ist, kannst Du in einer Woche Sommerschule BioBYTE erleben. Was wir Dir garantieren: Bioinformatik ist spannend und überraschend vielseitig. Sie gehört zu den Lebenswissenschaften, das bedeutet zu den Gebieten Biologie, Chemie, Biochemie, Medizin und Agrarwissenschaft. In allen Lebenswissenschaften werden zunehmend riesige Datenmengen produziert, die nur mithilfe von Computern und speziellen Programmen strukturiert, ausgewertet und kombiniert werden können. Damit ist die Bioinformatik eine interdisziplinäre Wissenschaftsdisziplin. Sie ist Nahtstelle zwischen Informationsverarbeitung und Experimentalwissenschaften. Sie lebt von der direkten Interaktion der Wissenschaftler im Labor und IT-Spezialisten.

Du bist herzlich willkommen!
Es erwartet und begleitet Dich ein Team aus erfahrenen Mitarbeitern des Instituts für Informatik und Studierenden an der Universität Halle, die Dir in der BioBYTE-Woche zur Seite stehen. Sie zeigen Dir die faszinierende Welt der Bioinformatik und lassen Dich eine Woche lang Forschung live erleben.

Neugier geweckt? Wenn Du bei der BioBYTE 2019 in den Sommerferien dabei sein willst, fordere hier [link]Deine [link]Bewerbungsunterlagen an. Keine Sorge, Du musst keine Vorkenntnisse im Bereich Informatik mitbringen. Dank Sponsoren sind die Teilnahme und die Übernachtung für alle Nicht-Hallenser kostenlos.

Ende der Anmeldefrist: 13.05.2019