Wasserlinse: eine neue Kulturpflanze?

25.10.2018

S. polyrhiza auf Nährmedium (links), Seitenansicht (mitte), und mitotische Chromosomen, von denen sechs Paare durch chromosomenspezifische Sonden markiert sind (rechts)

Unter Beteiligung des Leibniz-Instituts für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK) Gatersleben wurde eine überarbeitete Genomkarte veröffentlicht und schafft eine verlässliche Grundlage für zukünftige Forschungs- und Nutzungskonzepte der kleinsten Blütenpflanzen mit einem großen Potenzial.
Die ganze PM finden Sie [link]hier.