Flexible Arbeitsmodelle

Bestimmte Lebensabschnitte erfordern individuelle Anpassungen in der Erwerbstätigkeit. Das IPK bietet den Mitarbeitern am IPK verschiedene Möglichkeiten zur Arbeitszeitgestaltung.  

Flexible Arbeitszeitregelung 

Die Gleitzeitregelung am IPK gibt den Mitarbeitern die Möglichkeit, innerhalb bestimmter zeitlicher Grenzen und unter Beachtung gesetzlicher Bestimmungen, Arbeitsbeginn, Arbeitsende sowie persönlich bedingte Arbeitsunterbrechungen selbst festzulegen. 

Teilzeitbeschäftigung 

Familienbedingte Teilzeitarbeit, auch während einer Elternzeit ist unter Berücksichtigung der dienstlichen Belange am IPK möglich. Durch stufenweise Erhöhung der Arbeitszeit kann nach der Elternzeit ein Wiedereinstieg ermöglicht werden.

Urlaubsregelung

Der Urlaubsanspruch regelt sich nach den Bestimmungen des TV-L. Die Gewährung des Urlaubs erfolgt durch den Vorgesetzten unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange, der Urlaubswünsche von Kollegen und der familiären Bedürfnisse der Mitarbeiter.

Arbeitsbefreiung und Sonderurlaub

Die Mitarbeiter können bei Vorliegen eines wichtigen Grundes auf Antrag, gemäß der tariflichen Bestimmungen (Tv-L § 29 Arbeitsbefreiung, Tv-L § 28 Sonderurlaub), von der Arbeit freigestellt werden oder Sonderurlaub erhalten.

Jahressonderzahlung

Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes besteht in Absprache mit dem Vorgesetzten und dem Personalwesen des IPK die Möglichkeit der Umwandlung der Jahressonderzahlung in Freizeit.