News

Wenn Gene in die Oper gehen

Das IPK Leibniz-Institut ist einer der Partner in der neuen Forschungsgruppe „Stammzellsysteme bei Getreide“ (CSCS), deren Einrichtung die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) im September 2021 beschlossen hat. Beteiligt sind an dem Verbund neben dem IPK die Universitäten in Regensburg, Bonn, Düsseldorf, Hamburg, Heidelberg und Tübingen. Im Interview erläutert Prof. Dr. Thorsten…
IPK/ Andreas Bähring

IPK-Institutstage: Preise für Lydia Kienbaum und Krishna Mohan Pathi

Zum Auftakt der Institutstage am IPK Leibniz-Institut sind am Mittwoch zwei Preise verliehen worden. Lydia Kienbaum wurde mit dem Rudolf-Mansfeld-Preis ausgezeichnet. Krishna Mohan Pathi erhielt vom PhD-Student-Board, der Vertretung der Promovierenden, den Beagle Award. Beide Auszeichnungen sind mit 1.500 Euro dotiert. Die Preisgelder stammen von der Gemeinschaft zur Förderung der…
© Leibniz-Institut (IPK)

„FAIR-Prinzipien müssen breiter gedacht werden“

Anfang dieser Woche fand die diesjährige Deutsche Bioinformatikkonferenz statt. IPK-Wissenschaftlerin Dr. Mary-Ann Blätke hat die Veranstaltung mit organisiert und auf Twitter begleitet. Im Interview spricht sie über die Schwerpunkte, die Rolle der Pflanzenforschung und ihr persönliches Highlight.
© Leibniz-Institut (IPK)

Sachsen-Anhalt präsentiert sich immer stärker als moderner Zukunftsstandort - und Gatersleben ist ganz vorne mit dabei. So hat die Investitions- und Marketinggesellschaft (IMG) des Landes jetzt das Green Gate Gatersleben (GGG) als einen von zwölf Zukunftsorten ausgezeichnet.

more
© Leibniz-Institut (IPK)
Wissenschaftsminister Armin Willingmann (rechts) übergibt die Auszeichnung an Nicolaus von Wirén.

Sie arbeiten auf dem Feld, und sie arbeiten im Labor: Jelena Perovic und Sonja Gentz. Bei der aktuellen Weizenernte haben wir den beiden IPK-Mitarbeiterinnen bei ihrem abwechslungsreichen Job über die Schulter geschaut.

Fehler? „Sie können bei jedem einzelnen Arbeitsschritt einen Fehler machen“, betont Jelena Perovic. Mit ihrer Kollegin Sonja Gentz steht die Mitarbeiterin aus der…

more
© Leibniz-Institut (IPK)
Sonja Gentz (links) und Jelena Perovic bei der Weizenernte

Er malt Biergläser, Wurstscheiben und Klingelknöpfe. Und war im Juli 2020 auch am IPK Gatersleben zwei Tage auf Motivsuche: der Schweizer Künstler Christoph Hänsli. Umgeschaut hat er sich unter anderem in der Genbank, in der Ährensammlung, im Herbarium und bei der Phänotypisierung.

Hat Christoph Hänsli ein Motiv ausgemacht, so geht das oft in Serie. So hat er das Bierglas gleich 30 Mal…

more
© Leibniz-Institut (IPK)
Der Schweizer Maler Christoph Hänsli steht vor einem Regal in der Ährensammlung.

Deutschland leidet erneut unter großer Trockenheit. Wie sich die heimischen Kulturpflanzen darauf einstellen und welche Ansätze in der Forschung verfolgt werden, erklärt Dr. Kerstin Neumann, Wissenschaftlerin am IPK in der Forschungsgruppe Genomdiversität der Abteilung Genbank, im Interview mit Christian Schafmeister. Sie beschäftigt sich schon länger mit dem Thema Trockenstress bei…

more
© Leibniz-Institut (IPK)