Elternzeit und Beruf

Nach der Geburt des Kindes haben beide Elternteile Anspruch auf Elternzeit. Wer den Kontakt zum Beruf aufrechterhalten will, hat am IPK die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung mit bis zu 30 Arbeitsstunden die Woche während der Elternzeit. 

 

Mit der Anmeldung der Elternzeit wird verbindlich festgelegt, für welche Zeiträume innerhalb von zwei Jahren die Elternzeit genommen werden soll. Anträge zur Elternzeit sollten bis 7 Wochen vor Beginn im [link]Personalwesen eingereicht werden. 

Zur besseren Planbarkeit von wissenschafltichen Karrieren

Am IPK wird Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen nach der Elternzeit trotz Befristung die Fertigstellung der Promotion ermöglicht.