News

Gummibären für den Waschbären

Silvio Henneberg ist vom IPK als Jäger beauftragt, sich um das Revier rund um das Institut zu kümmern. Warum seine Arbeit wichtig ist, sein Wildbret gelegentlich im Casino landet und er für seine Arbeit Süßigkeiten braucht - all das hat er dem IPK-Journal auf seinem Hochsitz erzählt.
© Leibniz-Institut (IPK)

Die Kapitäne im Datenfluss

Ziel des AGENT-Projektes ist es, ein dichtes Netzwerk kooperierender Genbanken aufzubauen, Standards zu etablieren und technische Infrastrukturen zusammenzuführen. Am Aufbau dieses Datenbank- und Web-Informationssystems ist am IPK die Arbeitsgruppe „Bioinformatik und Informationstechnologie“ maßgeblich beteiligt.
IPK / Christian Schafmeister

„Ich bin eine Freundin klarer Worte“

Nach ihrem Studium in Köln sowie Stationen in den USA und Düsseldorf war Andrea Bräutigam von 2015 bis 2017 Arbeitsgruppenleiterin am IPK. Inzwischen ist sie Professorin an der Uni Bielefeld. Im Interview spricht sie über furchtlose Studentinnen und Studenten, Kölner Kneipen, ihre direkte Art und die richtige Suche nach wissenschaftlichem Nachwuchs.
Universität Bielefeld

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler fordern den unbedingten Erhalt des freien Zugangs zu lebenswissenschaftlichen Daten.

mehr
UNSPLASH
Viele Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler fordern einen weiter freien Zugang zu digitalen Sequenzinformationen.

In Groß Lüsewitz stand vor wenigen Tagen die erste Kartoffelernte auf dem Programm. Spannend wird es im Anschluss bei der Bonitur, wenn Klaus Dehmer und seine Kolleginnen die Knollen ganz genau in Augenschein nehmen.

mehr
IPK/ Andreas Bähring
Die frisch geernteten Kartoffeln werden bei der Bonitur genau in Augenschein genommen und nach verschiedenen Kriterien bewertet.

Das IPK Leibniz Institut beteiligt sich an einem Landessortenversuch. Am Standort Malchow auf der Insel Poel (Mecklenburg-Vorpommern) ist dafür derzeit der Parzellen-Grünfutterernter im Einsatz. Vergangene Woche wurde der dritte Schnitt des Jahres durchgeführt und Grünmasse-Proben des Deutschen Weidelgrases aus der mittleren Reifegruppe genommen.

mehr
IPK/ Andreas Bähring
Kurt Krause und Martina Hautmann bei der Grasernte in Malchow.

In James Camerons preisgekröntem 3D-Kracher AVATAR schlüpft die Hauptfigur Jake Sully mittels Computertechnologie in die Hülle eines Na’vi und entdeckt deren fantastische Biosphäre Pandora. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt AVATARS, in dem das IPK Leibniz-Institut eine führende Rolle hat, steht dem in nichts nach. Mittels Virtual Reality (VR)…

mehr
VR NOW Award