News

Gummibären für den Waschbären

Silvio Henneberg ist vom IPK als Jäger beauftragt, sich um das Revier rund um das Institut zu kümmern. Warum seine Arbeit wichtig ist, sein Wildbret gelegentlich im Casino landet und er für seine Arbeit Süßigkeiten braucht - all das hat er dem IPK-Journal auf seinem Hochsitz erzählt.
© Leibniz-Institut (IPK)

Die Kapitäne im Datenfluss

Ziel des AGENT-Projektes ist es, ein dichtes Netzwerk kooperierender Genbanken aufzubauen, Standards zu etablieren und technische Infrastrukturen zusammenzuführen. Am Aufbau dieses Datenbank- und Web-Informationssystems ist am IPK die Arbeitsgruppe „Bioinformatik und Informationstechnologie“ maßgeblich beteiligt.
IPK / Christian Schafmeister

„Ich bin eine Freundin klarer Worte“

Nach ihrem Studium in Köln sowie Stationen in den USA und Düsseldorf war Andrea Bräutigam von 2015 bis 2017 Arbeitsgruppenleiterin am IPK. Inzwischen ist sie Professorin an der Uni Bielefeld. Im Interview spricht sie über furchtlose Studentinnen und Studenten, Kölner Kneipen, ihre direkte Art und die richtige Suche nach wissenschaftlichem Nachwuchs.
Universität Bielefeld

Ziel eines neuen Versuches, der Ende August mit Hilfe des Rhizotronsystems in der Pflanzenkulturhalle des IPK begonnen hat, ist die Erstellung eines Diversitätsatlas der Wurzeln wichtiger Pflanzen wie Gerste, Weizen, Mais und Raps. Warum dafür 360 Pflanzen erforderlich sind, wie das Experiment abläuft und warum die Wurzeln eine so große Bedeutung haben, erläutert Prof. Dr. Thomas…

mehr
© Leibniz-Institut (IPK)

Sachsen-Anhalt präsentiert sich immer stärker als moderner Zukunftsstandort - und Gatersleben ist ganz vorne mit dabei. So hat die Investitions- und Marketinggesellschaft (IMG) des Landes jetzt das Green Gate Gatersleben (GGG) als einen von zwölf Zukunftsorten ausgezeichnet.

mehr
© Leibniz-Institut (IPK)
Wissenschaftsminister Armin Willingmann (rechts) übergibt die Auszeichnung an Nicolaus von Wirén.

Sie arbeiten auf dem Feld, und sie arbeiten im Labor: Jelena Perovic und Sonja Gentz. Bei der aktuellen Weizenernte haben wir den beiden IPK-Mitarbeiterinnen bei ihrem abwechslungsreichen Job über die Schulter geschaut.

Fehler? „Sie können bei jedem einzelnen Arbeitsschritt einen Fehler machen“, betont Jelena Perovic. Mit ihrer Kollegin Sonja Gentz steht die Mitarbeiterin aus der…

mehr
© Leibniz-Institut (IPK)
Sonja Gentz (links) und Jelena Perovic bei der Weizenernte

Er malt Biergläser, Wurstscheiben und Klingelknöpfe. Und war im Juli 2020 auch am IPK Gatersleben zwei Tage auf Motivsuche: der Schweizer Künstler Christoph Hänsli. Umgeschaut hat er sich unter anderem in der Genbank, in der Ährensammlung, im Herbarium und bei der Phänotypisierung.

Hat Christoph Hänsli ein Motiv ausgemacht, so geht das oft in Serie. So hat er das Bierglas gleich 30 Mal…

mehr
© Leibniz-Institut (IPK)
Der Schweizer Maler Christoph Hänsli steht vor einem Regal in der Ährensammlung.