Zellen und Gewebe

Microphenomics-Anlage

Ansprechpartner:  [link]Dr. Armin Djamei

Für die präzise Phänotypisierung von Interaktionen zwischen Pflanzen und ihren Krankheitserregern im Hochdurchsatz steht am IPK u.a. eine Microphenomics-Plattform zur Verfügung. Mit dieser Kombination aus voll automatischen Mikroskopen und digitaler Bildanalyse können die Pathogene identifiziert sowie untersucht werden, wie effizient und in welcher Anzahl Pilze die Gewebe der analysierten Pflanzen befallen. Dabei kommen zwei Mikroskope mit horizontal und vertikal beweglichen Platten zum Einsatz. Pro Woche können bis zu 300 Genotypen überprüft werden. Weitere Informationen finden Sie unter [link]DPPN.