Arbeitsgruppe Strukturelle Zellbiologie

 

Leitung: [link]Dr. Michael Melzer

 

Die Arbeitsgruppe Strukturelle Zellbiologie befasst sich in ihrer Doppelfunktion als Forschungsgruppe und als [link]Core Facility für Mikroskopie neben klassischen morphologischen und ultrastrukturellen Standardanalysen vor allem mit der Visualisierung von Genprodukten und deren zelluläre Lokalisation. 

 

Die exzellente Technologieplattform mit [link]konventioneller Lichtmikroskopie[link]Konfokalmikroskopie[link]Transmissions- und [link]Rasterelektronenmikroskopie zur Analyse pflanzlicher Stoffwechsel- und Entwicklungs­prozesse auf zellbiologischer Ebene soll hierbei zum besseren Verständnis der Regu­lation von Stoffwechselvorgängen und Entwicklungsprozessen in Pflanzen bzw. Hefen beitragen.

 

Die Anwendung moderner zellbiologischer [link]Methoden der Licht- und Elektronenmikroskopie mit dem vorrangigen Ziel agronomisch relevante Merkmale in Nutzpflanzen oder biotechno­logische Verfahrensweisen zu verbessern, erfolgt hierbei im Rahmen eigener Forschungsprojekte sowie interner und externer Kooperationen.

 

 

 

Als [link]Core Facility für Mikroskopie ist neben der Weiterentwicklung und Etablierung neuer [link]Arbeitsmethoden, auch die institutsweite Bearbeitung und fachliche Betreuung zellbiologischer Aspekte eine wichtige Zielsetzung. Neben ultrastrukturellen Routineanalysen und 3D-Rekonstruktionen, ist hierbei vor allem die zelluläre Lokalisierung von Molekülen mittels immuncytochemischer Methoden wie Immunogoldmarkierung und Fluoreszenzmikroskopie ein zentraler Aufgabenbereich.