News

Wenn Gene in die Oper gehen

Das IPK Leibniz-Institut ist einer der Partner in der neuen Forschungsgruppe „Stammzellsysteme bei Getreide“ (CSCS), deren Einrichtung die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) im September 2021 beschlossen hat. Beteiligt sind an dem Verbund neben dem IPK die Universitäten in Regensburg, Bonn, Düsseldorf, Hamburg, Heidelberg und Tübingen. Im Interview erläutert Prof. Dr. Thorsten…
IPK/ Andreas Bähring

IPK-Institutstage: Preise für Lydia Kienbaum und Krishna Mohan Pathi

Zum Auftakt der Institutstage am IPK Leibniz-Institut sind am Mittwoch zwei Preise verliehen worden. Lydia Kienbaum wurde mit dem Rudolf-Mansfeld-Preis ausgezeichnet. Krishna Mohan Pathi erhielt vom PhD-Student-Board, der Vertretung der Promovierenden, den Beagle Award. Beide Auszeichnungen sind mit 1.500 Euro dotiert. Die Preisgelder stammen von der Gemeinschaft zur Förderung der…
© Leibniz-Institut (IPK)

„FAIR-Prinzipien müssen breiter gedacht werden“

Anfang dieser Woche fand die diesjährige Deutsche Bioinformatikkonferenz statt. IPK-Wissenschaftlerin Dr. Mary-Ann Blätke hat die Veranstaltung mit organisiert und auf Twitter begleitet. Im Interview spricht sie über die Schwerpunkte, die Rolle der Pflanzenforschung und ihr persönliches Highlight.
© Leibniz-Institut (IPK)

Als @ForscherRobert hat sich Robert Hoffie, Doktorand am IPK, auf Twitter schnell einen Namen gemacht. Auf Einladung von Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) ist er nun auch bei der #FactoryWisskomm dabei, die Anfang dieser Woche erstmals zusammenkam. Im Interview erklärt der 29-Jährige, was ihn antreibt, warum Kommunikation für Forscher immer wichtiger wird und warum gerade…

more
Robert Hoffie

Am 7. September erschien in der Fachzeitschrift “Foods” der Artikel “A Real-Time Quantitative PCR Method Specific for Detection and Quantification of the First Commercialized Genome-Edited Plant”. Bedingt durch eine falsche Deutung der Ergebnisse, vor allem im Hinblick auf die gesetzliche Regulierung des „genome editings“, hat die Arbeit ein großes Echo in der Öffentlichkeit…

more
Prof. Dr. Andreas Graner (Foto: A. Bähring/ IPK)

In der Wissenschaftskommunikation entstehen neben den klassischen Kanälen immer wieder neue Formate. Beim Science Slam steht ein Wissenschaftler auf der Bühne und erklärt dem Publikum in einem kurzen Auftritt anschaulich und verständlich ein häufig sperriges Thema. Was die Chancen und Herausforderungen sind und wie die Wissenschaft davon profitiert, erläutert Dr. Martin Becker - selbst…

more
© Leibniz-Institut (IPK)

Ziel eines neuen Versuches, der Ende August mit Hilfe des Rhizotronsystems in der Pflanzenkulturhalle des IPK begonnen hat, ist die Erstellung eines Diversitätsatlas der Wurzeln wichtiger Pflanzen wie Gerste, Weizen, Mais und Raps. Warum dafür 360 Pflanzen erforderlich sind, wie das Experiment abläuft und warum die Wurzeln eine so große Bedeutung haben, erläutert Prof. Dr. Thomas…

more
© Leibniz-Institut (IPK)