© Leibniz-Institut (IPK)

Abteilung Genbank

Abteilung Genbank

Pflanzengenetische Ressourcen sind von zentraler Bedeutung für die Erforschung und Nutzbarmachung der biologischen Vielfalt.

Im Mittelpunkt der Abteilung steht die Bundeszentrale Ex-situ-Genbank, die mit einem Bestand von 151.348 Akzessionen weltweit zu den größten Sammlungen zählt. Die Aufgaben der Abteilung Genbank betreffen den Erhalt der Agrobiodiversität und die Bereitstellung pflanzengenetischer Ressourcen, sowie die damit verbundene Weiterentwicklung der Sammlungen an den drei Standorten Gatersleben, Groß Lüsewitz und Malchow. Die Genbank nimmt eine weltweite Vorreiterrolle im Erhaltungs- und Qualitätsmanagement für genetische Ressourcen ein und hat sich in den mehr als 70 Jahren seit ihrer Gründung zu einer weltweit genutzten Forschungsinfrastruktur entwickelt.

Neben der Erhaltung samenbürtiger Akzessionen beherbergt die Genbank eine der größten Cryo-Sammlungen zur Sicherung vegetativ erhaltener Pflanzen. Darüber hinaus beherbergt das IPK ein Herbarium mit mehr als 446.000 Belegexemplaren, rund 109.000 Referenzmustern von Samen und Früchten sowie 56.600 Getreideähren.

Im Bereich der sammlungsbezogenen Forschung zielen die wissenschaftlichen Arbeiten auf die Verbesserung des Erhaltungsmanagements genetischer Ressourcen ab. Dies betrifft in erster Linie die Erforschung der biologischen und biochemischen Prozesse, die die Langzeitlagerung von Samen und vegetativen Pflanzenteilen beeinflussen.

Der wissenschaftliche Fokus der nutzungsbezogenen Forschungsarbeiten liegt auf der Genomanalyse wichtiger Kulturpflanzen, wie Weizen, Gerste oder Roggen. Hierbei liefert die Aufklärung der molekularen Ursachen von Evolution und Artbildung sowie dem Entstehen der innerartlichen Vielfalt wichtige Erkenntnisse für die Anpassung von Nutzpflanzen an eine sich verändernde Umwelt. Wichtige Beiträge hierzu liefern die systematische Charakterisierung kompletter Teilsammlungen im Hinblick auf die Erfassung der DNA Sequenzdiversität sowie die Analyse pflanzlicher Leistungsmerkmale. Die genannten Forschungsarbeiten stehen im engen Zusammenhang mit dem kontinuierlichen Ausbau des digitalen Informationsangebotes der Genbank und deren Weiterentwicklung hin zu einem bio-digitalen Ressourcenzentrum.