News

Gummibären für den Waschbären

Silvio Henneberg ist vom IPK als Jäger beauftragt, sich um das Revier rund um das Institut zu kümmern. Warum seine Arbeit wichtig ist, sein Wildbret gelegentlich im Casino landet und er für seine Arbeit Süßigkeiten braucht - all das hat er dem IPK-Journal auf seinem Hochsitz erzählt.
© Leibniz-Institut (IPK)

Die Kapitäne im Datenfluss

Ziel des AGENT-Projektes ist es, ein dichtes Netzwerk kooperierender Genbanken aufzubauen, Standards zu etablieren und technische Infrastrukturen zusammenzuführen. Am Aufbau dieses Datenbank- und Web-Informationssystems ist am IPK die Arbeitsgruppe „Bioinformatik und Informationstechnologie“ maßgeblich beteiligt.
IPK / Christian Schafmeister

„Ich bin eine Freundin klarer Worte“

Nach ihrem Studium in Köln sowie Stationen in den USA und Düsseldorf war Andrea Bräutigam von 2015 bis 2017 Arbeitsgruppenleiterin am IPK. Inzwischen ist sie Professorin an der Uni Bielefeld. Im Interview spricht sie über furchtlose Studentinnen und Studenten, Kölner Kneipen, ihre direkte Art und die richtige Suche nach wissenschaftlichem Nachwuchs.
Universität Bielefeld

Herzlichen Glückwunsch, Markus Kuhlmann! Mit seinem Foto „Silenced Flower“ hat er beim Blattgeflüster Fotowettbewerb den dritten Platz gewonnen! Dafür bekommt der IPK-Wissenschaftler ein Preisgeld von 100 Euro. Eingereicht wurden insgesamt 220 Bilder.

mehr
IPK / Markus Kuhlmann

Noch vor Weihnachten ist das neue IPK-Journal fertig geworden. Ein Thema ist das AGENT-Projekt, das zum Ziel hat, einheitliche Standards für die Arbeit der Genbanken zu etablieren. Doch nicht nur Wissenschaftler und ihre Forschung sind Thema. Wir haben auch mit Silvio Henneberg, dem Jäger im IPK-Revier, auf seinem Hochsitz gesprochen und die Tradition der Hausmusikabende beleuchtet.

mehr
© Leibniz-Institut (IPK)

Spannende Einblicke in die Welt der Chromosomen bietet der neue Kalender „Chromosome Biology 2022“, der ab sofort auf der Website des IPK Leibniz-Institutes heruntergeladen werden kann.

mehr
© Leibniz-Institut (IPK)

Das IPK Leibniz-Institut ist einer der Partner in der neuen Forschungsgruppe „Stammzellsysteme bei Getreide“ (CSCS), deren Einrichtung die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) im September 2021 beschlossen hat. Beteiligt sind an dem Verbund neben dem IPK die Universitäten in Regensburg, Bonn, Düsseldorf, Hamburg, Heidelberg und Tübingen. Im Interview erläutert Prof. Dr. Thorsten…

mehr
IPK/ Andreas Bähring
Prof. Dr. Thorsten Schnurbusch