News

Neuer Kalender „Chromosome Biology 2022“

Spannende Einblicke in die Welt der Chromosomen bietet der neue Kalender „Chromosome Biology 2022“, der ab sofort auf der Website des IPK Leibniz-Institutes heruntergeladen werden kann.

© Leibniz-Institut (IPK)

„Wir freuen uns, dass wir mittlerweile die fünfte Auflage anbieten können“, berichtet Prof. Dr. Andreas Houben, Leiter der Arbeitsgruppe Chromosomenstruktur und -funktion am IPK. Zu sehen sind im neuen Kalender Fotos der Pflanzen, aber vor allem natürlich Aufnahmen der Chromosomen selbst. Daneben stehen jeweils kurze Erklärungen. Die Vorarbeiten starten meist schon im Sommer. „Dann schreiben wir Kolleginnen und Kollegen in aller Welt an und bitten um Motive aus ihrem jeweiligen Forschungsgebiet“, erklärt Andreas Houben. Danach habe er mit seinem Kollegen Jörg Fuchs damit begonnen, die schönsten Motive auszuwählen. Der Kalender spiegelt dabei die Internationalität in der Forschung wider. So finden sich in der aktuellen Ausgabe Fotos aus China, Brasilien, Tschechien, Russland, England und Deutschland. Vom Kalender für das Jahr 2022 sind insgesamt 200 Exemplare gedruckt worden. „Davon gehen 100 Stück an die Mitglieder der Gemeinschaft zur Förderung der Kulturpflanzenforschung. Und natürlich bedenken wir auch die Kolleginnen und Kollegen, die uns Motive geschickt haben“, sagt Andreas Houben.   

Die Forschung zur Genetik von Chromosomen gewinnt aus Sicht des IPK-Wissenschaftlers immer mehr an Bedeutung. „Das Potenzial ist riesig. Wir erleben gerade wirklich das goldene Zeitalter der Chromosomen-Biologie“, betont Andreas Houben. Das sei auch auf internationaler Ebene klar zu erkennen. Erst im September organisierte Andreas Houben ein internationales Treffen zu diesem Thema in Görlitz.

 

Hier zum Download des Kalenders