Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung

Genbank

Die bundeszentrale Ex-situ-Genbank zählt sowohl aufgrund ihrer botanischen Vielfalt als auch aufgrund des Sammlungsumfangs zu den weltweit größten Sammlungen.

Foto: IPK

Pressemitteilung 21.11.2022

IPK-Forscher identifizieren letzte Schritte in der Biosynthese von Tropanalkaloiden aus Koka

IPK researchers identify last remaining steps in the biosynthesis of tropane alkaloids from Coca

Danny Kessler

Pressemitteilung 17.11.2022

Gregor Mendel Stiftung verleiht Innovationspreis
an IPK-Forscher Nils Stein und Martin Mascher

Gregor Mendel Foundation awards Innovation Prize
to IPK researchers Nils Stein and Martin Mascher

Raum-11, Jan Zappner

„FAIRagro bringt uns neue Impulse“

Daten werden immer wichtiger, das gilt natürlich auch für die Pflanzenforschung. Die Aufnahme des Konsortiums FAIRagro, an dem das IPK Leibniz-Institut (IPK) als einer von 29 Partnern beteiligt ist, in die Nationale Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) ist daher ein wichtiger Schritt. Über das Konsortium NFDI4Biodiversity ist das IPK bereits seit einiger Zeit schon bei NFDI aktiv beteiligt.

IPK Leibniz-Institut/ U. Scholz

Pressemitteilung 02.11.2022

IPK-Forscher nutzen Genschere Cas9 zur Etablierung neuer Resistenzen von Wintergerste gegen Viren

IPK researchers use Cas9 gene scissors to establish new resistances of winter barley to viruses

 

 

IPK Leibniz-Institut/ R. Hoffie

Preis für IPK-Wissenschaftler

Max Haupt hat sich mehrere Jahre lang mit Sojabohnen beschäftigt. Für seine Arbeiten auf diesem Gebiet, die er im Wesentlichen an der Universität Hohenheim durchgeführt hat, ist der 34-Jährige vergangene Woche in Österreich ausgezeichnet worden.

Donau Soja

Pressemitteilung 04.10.2022

Neue genetische Variation aus alten und exotischen Sorten für den umweltfreundlichen Weizenanbau

New genetic variation from old and exotic varieties for environmentally friendly wheat cultivation

IPK Leibniz-Institut/ C. Martin

Manfred Mayer erhält Forschungspreis

Mit dem Gaterslebener Forschungspreis würdigt die Gemeinschaft zur Förderung der Kulturpflanzenforschung alle zwei Jahre die Arbeit eines Nachwuchswissenschaftlers. Dieses Jahr wird ein Forscher der TU München für seine Dissertation ausgezeichnet.

IPK Leibniz-Institut / C. Schafmeister

Der Herr der Roten Mauerbienen

Das IPK ist bei vielen Kulturarten auf die Bestäubung durch Insekten angewiesen. Tim Letkowski erklärt, warum er für diese Aufgabe Milchpappen, Streichholzschachteln und Margarinebecher braucht.

IPK Leibniz-Institut / L. Tiller

„Das IPK steht für neue wissenschaftliche Ideen“

Seit März ist Ingmar Schmidt Administrativer Leiter am IPK. Im Interview spricht der 58-jährige Mikrobiologe über seine Erfahrungen an der Universität in Kiel, die Rolle der Pflanzenforschung und seine große Neugierde.

IPK Leibniz-Institut / A. Bähring

Schätze aus dem Salzachtal

Hunderte Akzessionen des österreichischen Genetikers Erwin Mayr liegen seit 1964 in Gatersleben. Das älteste aufgesammelte Material der Genbank ist 100 Jahre alt und wird heute noch von Forschern genutzt. Duplikate kamen im Februar in den Global Seed Vault auf Spitzbergen.

IPK Leibniz-Institut/ L. Tiller